[Rezension] A Dragon's Fall - Solvig Schneeberg



Titel: A Dragon's Fall

Autorin: Solvig Schneeberg
Verlag: Dark Diamonds
Seitenzahl: 258
ISBN: 
978-3-646-30195-3

The Dragon Chronicles
01 A Dragon's Love
02 A Dragon's Soul
03 A Dragon's Fall
04 A Dragon's Home




Stille breitete sich auf der Lichtung aus. Nicht diese allgemein bekannte Ruhe vor dem Sturm, sondern eher die Art, die in einem Moment folgte, der das gesamte Weltbild auf den Kopf gestellt hatte.

(S. 120/Tolino)

Raven und ihre Verbündete versuchen in der Abgeschiedenheit des alten Familiensitzes der Blacks zur Ruhe zu kommen und Pläne für die Vernichtung von Taranis zu schmieden. Doch offenbar sind sie nicht so gut geschützt, wie geplant, denn andauernd tauchen neue Wesen - Freunde wie auch Feinde - nahe dem Anwesen auf. Unter ihnen auch Nathan, der besonders Chris aufgrund ihrer gemeinsamen Vergangenheit ordentlich aus der Fassung bringt. Aber zum Glück hat Chris in seinen Freunden eine Stütze gefunden - vor allem im geheimnisvollen Assassinen Cain.

Ich liebe die Reihe. Ja, sie ist nicht haute lecture, aber Leute, es macht so Spass, die Geschichte zu lesen! Der Schreibstil ist locker und leicht aber an den richtigen Stellen hart und heftig und emotional. Dass die Bücher pro Band die Geschichte eines anderen Paares erzählen und trotzdem auch die restlichen Protagonisten zu Wort kommen lässt, gefällt mir wahnsinnig gut.

Abgeschottet von der Umwelt wollen Raven, Zane und ihre Verbündeten einen Plan fassen, den bösen Drachen Taranis endgültig zu vernichten. Doch das Anwesen der Blacks ist offenbar nicht gut genug getarnt, denn eines Tages taucht mir nichts dir nichts Nathan auf, ein Nephilim, der angeblich vor dem dunklen Orden auf der Flucht ist. Doch damit nicht genug; Nathan und Chris verbindet eine gemeinsame Vergangenheit und seine Anwesenheit reisst alte Wunden auf bei Chris. Gut, dass seine Verbündete ihn unterstützen. Vor allem in die starken Arme von Cain flüchtet sich Chris nur zu gerne...

Nathan seufzte traurig. "Wir waren beide noch jung."
Chris lachte kurz. Hart.
"Nein, ich war jung", betonte er. "Du warst grausam."

(S. 127/Tolino)

Band 3 widmet sich Bärenwandler Chris, dessen heftige Vergangenheit und Dschinn Cain (und dessen unglaublich starke Arme). Für mich ein perfektes Pärchen, ich hatte schon gehofft, dass sich die Geschichte in diese Richtung entwickelt. Und Leute, es wird richtig heiss!

Wie aber auch in den Vorgängern dürfen Raven und Elion, Zane und Sky und auch ein paar andere zu Wort kommen. Die Stimmung im Buch ist verzweifelt, düster, denn niemand weiss, was Taranis als nächstes plant, und ob die Verbündeten schon stark genug sind, gegen ihn zu bestehen. Vor allem Raven und Zane bekommen wieder ordentlich was zum knabbern, die beiden tun mir schon fast leid.

Neu taucht Nathan auf, Ex-Mitglied des dunklen Ordens - und Ex-Freund von Chris. Und obschon er sich alle Mühe gibt: Leute, ich trau dem Typen nicht und wäre ich an Raven's Stelle, hätte ich ihn sowas von vor die Tür gesetzt!

Der dritte Teil war nach meinem Geschmack etwas zu wenig actionreich, denn er besteht aus vielen Gesprächen, aus Aufarbeiten von alten Traumata und aus dem Vertiefen von Bindungen. Ein schöner, aber auch tragischer Band, dennoch hat mir ein wenig etwas gefehlt. Ich bin nun sehr auf den Abschlussband gespannt, der zum Glück schon auf dem Tolino auf mich wartet.

Emotionaler und dramatischer als die Vorgänger, aber auch ein bisschen weniger spannend resp. rasant. Mir hat aber die Lovestory von Chris und Cain wahnsinnig gut gefallen! Nun freue ich mich auf den letzten Band, mit dem ich dann leider von Raven, Zane und Co. Abschied nehmen muss...



An dieser Stelle möchte ich mich noch ganz herzlich beim Verlag
für das tolle Rezensionsexemplar bedanken!

Kommentare