[Herzensbücher] #2 - Love without Limits

Die Aktion findet immer am 20. des Monats statt und wird von Janika (Zeilenwanderer) und Sabrina (Literally Sabrina) gehostet. Knapp vorab, darum geht es (Text gemopst bei Janika):

Sie stehen in jedem Bü­cher­­re­gal. Sie lassen die Her­zen hö­her schla­­gen, wecken die schöns­ten Erinne­­run­gen. Je­der von uns wür­de auf der Stelle ein wei­­te­res Mal in ih­ren Sei­ten ver­­sin­ken und sie an­de­ren wei­ter­­empfeh­­len. Wo­von spre­che ich? Ist doch klar: Her­zens­­bü­cher! Und weil viel öf­ter über Her­zens­­bü­cher ge­­spro­­chen wer­den soll­te, ha­be ich mir vor­­ge­no­mmen, je­den Mo­nat zum 20. ei­nes mei­ner Her­zens­­bü­cher vor­­zu­­stellen. Dabei seid ihr herz­lich ein­­ge­­la­den mit­zu­ma­chen. Schreibe frei darüber, wieso dieses Buch ein Herzensbuch ist mit maximal 500 Wörter. Dieses Format soll kurz und knackig sein


ANJA TATLISU - LOVE WITHOUT LIMITS

Inhalt
Grace wächst wohlbehütet unter der strengen Kontrolle des Gentlemen Club auf, einer Gruppierung angesehener und mächtiger Männer, die ihre ganz eigenen Ziele mit der Welt haben. Eigenbestimmung ist ihr fremd und da sie nun im heiratsfähigen Alter ist, steht ihr eine - natürlich fremdbestimmte - Ehe bevor. Als sie sich bei einem verbotenen Ausflug mit ihrer besten Freundin im Hauptquartier einer Biker-Gang wiederfindet, krachen Welten zusammen. Besonders der schweigsame, etwas mürrische und ganz und gar geheimnisvolle Biker Wyoming, der unfreiwillig zu ihrem Schutz beiträgt, bringt Grace's Welt ganz schön durcheinander. Und plötzlich weiss sie: Sie muss weg von den Gentlemen ...

Warum gerade Love without Limits? Warum dieses Buch? Es klingt doch einfach nach einer locker-leichten Liebesgeschichte für zwischendurch? Ist es auch. Nur nicht locker-leicht. Und gleichzeitig ist die Geschichte so viel mehr...
Zwei Seelen kämpften in meiner Brust. Die eine blind vor Verlangen und hungrig nach Liebe, die andere gefangen von Ängsten und Selbstzweifeln
Ich komme an dieser Stelle kurz auf meine Rezension zurück und erlaube mir, mich selbst zu zitieren:

Nun, ich weiss gar nicht, was ich gross zu dem Buch schreiben soll. Ich habe einfach alles alles alles daran geliebt. Und es hat mich zitternd, weinend und absolut glücklich zurück gelassen. 

Die Story um die Gentlemen ist - trotz unserer westlichen Welt - ein brandaktuelles Thema: Die Unterdrückung der Frau, die übermächtige Herrengesellschaft, die Ausnützung der Schwachen. Nein, das hier soll kein feministischer Post sein - schliesslich lässt es sich auf alle anwenden, die ihre Macht ausnützen, andere zu unterdrücken.

Die Geschichte erzählt von Selbstzweifeln, Ängsten, ja von Gewalt und Unterdrückung. Aber auch von Vertrauen, Mut, Freundschaft und Freiheit.
Ihr merkt es vielleicht: Ich vermag kaum in Worte zu fassen, was mir dieses Buch gegeben hat, was es mir bedeutet, wie viele Gefühle es in mir als Leserin hervorgerufen hat. Noch heute - ganze sieben Monate, nachdem ich das Buch gelesen habe - begleiten mich Szenen daraus. Um nochmal auf meine Rezension zurückzukommen (ich verspreche, in Zukunft zitiere ich mich nicht mehr [so oft] selbst):

Love without Limits hat mein Herz erobert, es gebrochen, wieder zusammengeflickt, nur um es erneut zu brechen. Eine atemraubend schöne Liebesgeschichte voller Emotionen, die mir so viel bieten konnte - und die ich eines Tages definitiv nochmals lesen werde. Und nochmals. Und nochmals. 

Warum also dieses Buch? Because of the feels! Und weil ich mir wünschen würde, dass noch viel mehr Menschen diese tolle Geschichte lesen und Impress sie eines Tages als Taschenbuch veröffentlicht, damit ich dieses Meisterwerk in mein Regal stellen kann.

Soooo viele Gefühle!

Kommentare

  1. Liebe Katy,

    ich freue mich sehr, dass du nun schon dein 2. Buch bei der Aktion Herzensbücher vorgestellt hast. Mindestens genauso freut es mich, dass du mit Love Without Limits ein Buch gefunden hast, dass dich auf so vielen Ebenen berührt. Solche Bücher sind unglaublich wertvoll und wie du schon schreibst, sie begleiten einen wirklich lange und vielleicht sogar für immer. Oft erinnert man sich noch Jahre später an sie und es fühlt sich so an, als hätte man es erst letzte Woche gelesen.

    Ich wünsche dir einen schönen Ostermontag!

    Viele Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katy,
    dieses Buch ist dank deiner Rezension vor einiger Zeit bereits auf meinem E-Reader gelandet und dein jetziger Beitrag – übrigens toll, dass du wieder dabei bist! – erinnert mich daran, dass ich es endlich mal lesen sollte.
    Ich kann mich Sabrina auch nur anschließen. Es ist unglaublich toll, wenn man Bücher in seinem Regal bzw. auf dem E-Reader besitzt, die einen emotional vollkommen mitgenommen haben und einen noch so lange ergreifen.
    Auf dass wir noch ganz viele solcher Bücher lesen!
    Alles Liebe und bis bald!
    Janika

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar! Ich gebe mir Mühe, diesen zeitnah zu beantworten. Allenfalls werde ich auch direkt auf deinem Blog eine Antwort hinterlassen :)

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars akzeptierst du, dass dieser und die damit verbundenen personenbezogenen Daten (Username, E-Mailadresse etc.) an Google-Server übermittelt werden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und derjenigen von Google.