Montag, 26. Februar 2018

[Rezension] Prinzenfluch - Jess A. Loup


Titel: Prinzenfluch
Autorin: Jess A. Loup
Verlag: Dark Diamonds
Seitenzahl: 369
ISBN: 
978-3-646-30086-4
Band: 2 von 3


Enchanted
01 Elfenspiel
02 Prinzenfluch
03 erscheint April 2018



"Du, Rupard, musst die Welt retten, aber ich habe keine andere Wahl, als Sully zu retten, denn ohne ihn geht meine Welt unter."
(S. 263)



Nachdem er knapp der Knochenschlucht entkommen ist und die Spur von Prinz Tyric verloren hat, widmet sich Hauptmann Sullivan der Suche nach den beiden letzten Schlüsseln zum Nerkeren-Verlies, um einen Krieg zu verhindern. An seiner Seite reitet die wunderschöne Sidhe Audra, deren Innerstes schwarz wie die Nacht ist und die in ihm dennoch ungeahnte Gefühle weckt. Unterstützung erhalten sie von der Hexe Faye und auch aus den Reihen der Menschen kommt unerwartete Hilfe...

Nachdem Band 1 mein Jahreshighlight 2017 wurde, konnte ich Band 2 kaum erwarten. Allein der Schreibstil der Autorin ist es wert, diese Bücher in die Hand zu nehmen, denn sie schreibt einfach perfekt. Poetisch, gefühlvoll, spannend, aufregend, geübt, es stimmt wirklich rundum alles. Dass Band 2 nicht mehr Tyric und Faye verfolgt, sondern sein Augenmerk auf Hauptmann Sullivan und die edle Lady Audra richtet, hat mich erst etwas betrübt, denn ich liebe das Pärchen aus Band 1, dennoch habe ich mich sehr gefreut über die neuen Einblicke. Die abwechslungsweisen Kapitel schaffen wieder super Überblick über das Geschehen und treiben die Spannung unerwartet in die Höhe.

Hauptmann Sullivan hat die Spur vom Sidheprinzen verloren und entschliesst sich, sich einer dringenderen Sache anzunehmen: Zwei der drei Schlüssel zum Verlies Nerkeren, in dem sich etwas furchtbares verbergen soll, sind in Menschenhand und wollen gestohlen werden. Zum Glück ist stehlen eine der Lieblingsbeschäftigungen der Sidhe und so macht sich der Hauptmann auf, die Schlüssel an sich zu bringen. Unterstützung erhält er von der edlen Lady Audra, die sein Blut in Wallung - und die beiden mit ihrer schwarzen Gabe in Gefahr bringt.

Neben den Sully und Audra haben auch Tyric und Faye kurze Auftritte, was mein Herz natürlich sehr gefreut hat, denn die beiden sind mir einfach unglaublich nah gegangen. Tyric macht sich auf die Suche nach Informationen über das Nerkeren-Verlies, denn noch weiss niemand der Freunde, was es damit auf sich hat. Faye indes folgt Tyric mit einigem Abstand, denn sie ist sich noch nicht sicher, ob sie ihm verzeihen kann. Aus dem Reich der Menschen darf dieses Mal der Fürstensohn Rupard erzählen, und echt, der Kerl ist so toll! Auf seine ganz eigene Art und Weise.

Anders als Band 1, das seine ruhigen Phasen hat, ist "Prinzenfluch" voller Spannung und Action, das Adrenalin pumpt dem Leser nur so durch den Körper und manchmal hat es richtig Schnappatmung verursacht. Dann wiederum Gänsehaut, weil ganz ehrlich, "Enchanted" ist einfach nur episch! High Fantasy wie sie sein muss. Und dann kommt das Ende, fies, aber mit einem lauten Knall. Ich liebe es! Und ich will Band 3. Jetzt!

Wieder kann ich die Welt nur loben. Hier gibt es so viel zu entdecken; Menschen, Sidhe, Hexen, Zauberer, Leprechaun, Drachen, Zwerge, Gnome, Einhörner, alptraumhafte Wesen - was wünscht sich das Fantasy-Herz mehr? Alles ist wunderbar be- und umschrieben und man kann so richtig in die Welt abtauchen.

Gemeinsam mit Sullivan und Audra geht es auf Reisen im Menschenreich, wir begegnen kleinen armen Dörfern voller gutmütiger Menschen, grösseren Siedlungen, in denen man sich umsehen kann und auch der Hauptstadt, in der König Danian regiert. Kopfkino vom feinsten.

Das Worldbuilding sucht seinesgleichen. Die Umgebung, die Orte, die Wesen, die dort leben, die Magie, die Macht, all das ist bis ins kleinste Detail durchdacht und geplant, nirgends eckt man an und fragt sich; höh? Nein! Alles ist rundum perfekt. Auch hier hat mir das Aufeinandertreffen der verschiedenen Rassen gut gefallen und leider lässt sich das gut auf unsere heutige Welt projizieren, denn Hass, Neid und Missgunst regieren und wer anders ist, wird verachtet.

Wir sind alle so dumm, dachte Audra. Uns trennen nur Gedanken, und die wenigsten davon scheinen der Wahrheit zu entsprechen. 
(S. 43)


Hauptmann Sullivan mochte ich schon in Band 1 sehr und es war toll, den "Bastard aus den Sümpfen" näher kennen zu lernen. Er ist ein sehr in sich gekehrter, pflichtbewusster und aufmerksamer Sidhe, der - stets ausgeschlossen von den anderen - sich ein dickes Fell zugelegt hat. Sullivan ist der starke Ritter, von dem wir Mädchen immer schon geträumt haben.

Lady Audra ist und bleibt ein wenig zickig, aber dennoch muss man sie einfach mögen. Ihre Vergangenheit hat sie geschaffen, aber sie kämpft unentwegt für eine selbstbestimmte Zukunft. Nur langsam kann sie sich öffnen und jemandem hin geben. Mir war sie dennoch sehr sympathisch.

Die Geschichte zwischen Sully und Audra war prickelnd heiss, ein Leuchtfeuer in dunkelster Nacht, Aufregung pur, Herzrasen, ein gigantischer Schwarm Schmetterlinge im Bauch.

Und dieser Kuss war zum ersten Mal nicht aus Wut geboren oder dem Entkommen einer Gefahr geschuldet, auch war er nicht dazu gedacht, Audra vor der Schwärze zurückzuholen: Dieser Kuss war sanft, bestimmt und vibrierte trotzdem vor unterdrückter Leidenschaft.
(S. 151)


Besonders habe ich den Fürstensohn in mein Herz geschlossen. Denn er hütet ein Geheimnis, das ihn sein Leben kosten könnte, aber es zerfrisst ihn nicht, sondern macht ihn unglaublich stark. Apropos stark; die Charaktere der Geschichte sind alle einfach unglaublich stark ausgearbeitet. Am richtigen Ort liebevoll, fürchterlich, amüsant, verabscheuungswürdig. Es ist alles dabei.

Ich habe ja schon eine Vermutung, um welches Pärchen sich Band 3 dreht, und sollte ich recht behalten, wird es absolut unbelievable fantastisch!

Während andere Mittelteile von Trilogien seicht vor sich hin tröpfeln, ist "Prinzenfluch" actiongeladen, spannend, aufregend, romantisch, fesselnd, erotisch, Herzrasen-verursachend, Adrenalin-fördernd, liebevoll, magisch und durch und durch perfekt. Es überzeugt wieder von der ersten bis zur letzten Seite und ich möchte am liebsten immer und immer weiter darin lesen. So muss High Fantasy sein!



An dieser Stelle möchte ich mich noch ganz herzlich beim Verlag

für das tolle Rezensionsexemplar bedanken!

Kommentare:

  1. Huhu Katy!

    Schön, dass du dieses Buch für die Carlsen Challenge gelesen hast! :)
    Du hast dieses Buch allerdings für zwei Sonderaufgaben (Monats- und Jahresaufgabe) eingereicht. Es ist aber nur eine Sonderaufgabe pro Buch möglich. Ich würde die empfehlen dieses Buch für die Monatsaufgabe zu nehmen und nicht für die Jahresaufgabe, denn die kannst du immer noch machen. Ich trage das jetzt einfach mal so ein. Solltest du das Buch doch lieber nur für die Jahresaufgabe nehmen wollen, dann schreib mir einfach und ich ändere das.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hei Nicole

      Passt so, danke für den Hinweis!

      LG
      Katy

      Löschen