[Abbruchrezi] Schwarzer Rauch - Stefanie Hasse



Titel: Schwarzer Rauch
Autorin: Stefanie Hasse
Verlag: Impress
Seitenzahl: 321
EAN: 9
783646601336
Band: 1 von 3

Reihe
Darian & Victoria
01 Schwarzer Rauch 
02 Düstere Schatten
03 Tiefdunkle Nacht


Du bist hier in dem Teil der Stadt, der den normalen Menschen verborgen ist. Sie gehen einfach daran vorbei, ohne die Magie des Ortes zu spüren oder zu beachten.

(S. 12)


"Darian!" - Mit diesem Namen im Kopf und oft genug auch im Mund wacht Victoria jede Nacht auf. Und das, obschon sie nicht weiss, wer dieser Darian ist. Doch dann kommt die Erinnerung zurück: Sie ist ein Kind des Mondes, hat eine besondere Gabe und die entsprechende Ausbildung. Aber die Erinnerung an Darian kommt nur schleichend... 

Ich muss zugeben; beim Kauf dieses Buches war das Cover ausschlaggebend. Es ist wirklich ein Traum! Von der Inhaltsangabe habe ich die ersten zwei Zeilen gelesen und gut war. Das hat sich nun aber als Fehler herausgestellt. Denn dass da Kinder des Mondes, magische Geschöpfe, eine Schule, Begabungen etc. vorkommen, hat mich kalt erwischt. Ich hätte allein vom Cover was anderes erwartet. Mea culpa...

Eigentlich wollte ich dem Buch eine Chance geben, denn der Autorin folge ich schon lange auf ihrem Blog und Instagram und sie ist mir sehr sympathisch. Leider hab ich das Handtuch aber schnell geworfen, denn die Thematik hat mich null angesprochen. Darüber hätte ich aber eigentlich hinwegsehen können. Aber dann waren da noch:

  • der unglaublich lappale, langweilige und unausgereifte Schreibstil - alles ist furchtbar lieb- und gefühllos hingekritzelt
  • die unsympathischen und flachen Charaktere; Victoria die alles kann, überall super ist, natürlich eine seltene und besonders starke Begabung hat, nichts hinterfragt und unglaublich Mary Sue ist, und Darian, der liebestolle, verständnisvolle Kerl, ein männliches Mauerblümchen mit null Charakter, geschweige denn Eiern in der Hose
  • die gefühllose Lovestory; Darian ist heimlich in Victoria verliebt, sie bemerkt das und Schwups liebt sie ihn auch und sie sind DAS Pärchen und es ist DIE Liebe
  • die Tatsache, dass alles viel zu viel des Guten ist; Kinder des Mondes die auf alten Gottheiten beruhen, Hexenzirkel, Vampire, der Mond als Gott, magische Begabungen en masse - das war mir einfach viel zu viel.
Und so habe ich mich entschieden  das Buch abzubrechen, das tolle Cover weiterhin anzuhimmeln aber mit der Geschichte dahinter abzurechnen. 

Eine Thematik, die mich nicht ansprechen konnte, ein schwacher Schreibstil, flache Charaktere und einfach alles ist zu viel des Guten - für mich leider eine Enttäuschung und ich breche ab. Sorry Steffi, mich konntest du nicht überzeugen, so sehr ich mir das auch gewünscht hätte.

Kommentare

  1. Ich möchte das Buch auch nicht. Damals dachte ich, ich bin mit meiner Meinung alleine! Hast du die neueren Bücher von Steffi gelesen? Schicksalsbringer? Gruß Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hei Verena

      Nein, habe sonst noch nichts gelesen von ihr. Und bin nach diesem Buch auch etwas skeptisch...

      Ja wir stehen mit unserer Meinung wohl ziemlich alleine da, sonst schwärmen ja alle total davon.

      Liebe Grüsse
      Katy

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar! Ich gebe mir Mühe, diesen zeitnah zu beantworten. Allenfalls werde ich auch direkt auf deinem Blog eine Antwort hinterlassen :)

Hinweis: Mit dem Absenden deines Kommentars akzeptierst du, dass dieser und die damit verbundenen personenbezogenen Daten (Username, E-Mailadresse etc.) an Google-Server übermittelt werden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung und derjenigen von Google.