Donnerstag, 24. August 2017

[Rezension] Pakt des Schicksals - Annie J. Dean



Titel: Pakt des Schicksals

Autorin: Annie J. Dean
Verlag: Dark Diamonds
Seitenzahl: 375
EAN: 
9783646300512
Band: 2 von 2


Love & Revenge

01 Zirkel der Verbannung
02 Pakt des Schicksals 




"Das ist nicht die Art, wie ich gerettet werden wollte."
"Eine andere Wahl gab es nicht."
"Es gibt immer eine andere Wahl."
[...] "Dieses Mal leider nicht. Oder glaubst du ernsthaft, dass zu fliegen eine realistische Option für uns gewesen wäre?"
"Nein. Aber kämpfen."
(S. 17)


Um seine geliebte Dan zu retten, geht Rave einen Pakt mit seinem Vater ein und dreht den Wilds den Rücken zu. Dan ihrerseits verzweifelt schier an der neuen Situation: Sie ist zwar sicher zurück Zuhause im Circle, doch ein Leben ohne Rave ist für sie unvorstellbar. Als Rave die Wahrheit über seine Herkunft herausfindet, schweben beide plötzlich in grosser Gefahr, denn ihre Heimat hat ein viel grösseres Problem als nur die Streitigkeiten zwischen dem Circle und den Wilds...

Für mich war "Pakt des Schicksals" die wohl am heissesten erwartete Fortsetzung des Jahres. Band 1 war ein absolutes Highlight und ich habe mich mit viel Vorfreude auf den zweiten und abschliessenden Teil gestürzt - und wurde nicht enttäuscht! Den Schreibstil kann ich wieder nur loben; er ist fesselnd, emotional und an den richtigen Stellen humorvoll. Die Autorin schafft es, den Leser zu packen und die Seiten fliegen nur so dahin.

Rave hat den Wilds den Rücken gekehrt, um Dan zu retten. Zu der Abmachung mit seinem Vater gehört auch ein Kontaktverbot zu Dan. Beide sind nun also zurück in ihrem alten Circle-Leben. Während Rave versucht sich damit abzufinden und etliche Geheimnisse aufdeckt, kämpft Dan weiter und schleicht sich immer wieder nach D-Town zu den Wilds. Und während sich der Circle und die Wilds immer weiter bekämpfen, entgeht ihnen fast eine viel grössere Gefahr...

Nach dem fiesen Ende von Band 1 wusste ich nicht so recht, was mich denn im zweiten Teil erwartet. Aber was gekommen ist, habe ich so definitiv nicht vermutet - auch das schafft Annie J. Dean: Zu überraschen! Andauernd passiert etwas, nur das Wenigste lässt sich erahnen, und die Protagonisten müssen wieder einiges einstecken.

In der Geschichte herrscht - wie schon in Band 1 - eine gewisse Hektik. Andauernd kommt was, es geschieht was, die Protagonisten müssen handeln. Und genau das macht so viel Spass! Die Spannung ist teilweise schier unerträglich.

Ich hätte mir etwas mehr Dan & Rave gewünscht, etwas mehr Schmetterlinge im Bauch und süsse Nichtigkeiten. Dennoch ist "Pakt des Schicksals" ein würdiger Nachfolger und das Ende... nun das Ende kam etwas gar schnell. Aber weil die Geschichte dermassen wunderbar ist, kann man darüber hinwegsehen.


Mit einem lachenden und einem weinenden... ach Quatsch, mit zwei weinenden Augen nehme ich Abschied von dieser unglaublichen Welt, den wunderbaren Charakteren und dem Traumpaar Dan & Rave.

Auch Band 2 spielt wieder auf dem hochmodernisierten Planeten Isis. Dan ist  zurück in ihrem Zuhause Fortress Islands, während Rave sich im schicken Quartier Santoni Bay bei seinem Vater niederlassen musste. Doch natürlich spielt so ein rasantes Buch nicht lediglich an zwei Orten, sondern es gibt einiges zu entdecken.

Auch die Technik, die in der Dilogie eine grosse Rolle spielt, kann vollkommen überzeugen. So spielt der Circle mit seinen Drohnen, Blutentnahmen und den elektrischen Hausassistenten weiterhin Big Brother, aber auch ausserhalb des Circle-Bereiches strotzt der Planet nur so vor High Tech.

Das Setting hat mich wieder an die interessantesten, wildesten Orten hin mitgenommen und ich hoffe fast schon ein wenig, eines Tages nach Isis zurückkehren zu dürfen.


Dan hat sich ziemlich verändert. Sie will noch mehr kämpfen, steht für sich ein und wünscht sich Freiheit. Dennoch kann sie ihr behütetes Leben nicht vollständig hinter sich lassen und so gerät sie immer wieder in schreckliche Situationen.

Rave hingegen hat etwas an Kampfgeist verloren, denn anstatt Rache will er nun nur noch, dass seine geliebte Dan in Sicherheit ist. Dennoch bleibt er an seinem Ziel dran und erfährt furchtbares aus seiner Vergangenheit. Er muss ganz besonders viel erdulden und ich habe ziemlich mit ihm gelitten.

Er klang, als wäre er mit den Gedanken ganz weit weg. Irgendwo an einem besseren Ort und ich wünschte, ich könnte einfach seine Hand nehmen und ihm folgen. [...]
"Mir ist nach Frieden, Dan. So sehr."
[S. 194]

Die beiden Protagonisten müssen viel einstecken in diesem 2. Teil. Schicksalsschläge warten auf sie, aber auch schöne Momente. Rave und Dan sind ein wunderbares Paar und ich liebe die beiden zusammen.

Neben den beiden unglaublich tollen Protagonisten bietet die Geschichte auch eine Menge interessanter, toller, aber auch böser Nebencharaktere. Skiller, Diver, Cutter, ja sogar Miles und auch ein wenig Scarf werde ich schmerzlich vermissen.


Spannung, unerwartete Wendungen, massenhaft Emotionen, wunderbare Charaktere, eine riesige Bedrohung, tolle Freundschaften, eine interessante Welt und ein absolutes Traumpaar machen auch den zweiten Band der Dilogie zu einem Leseerlebnis der Extraklasse.



An dieser Stelle möchte ich mich noch ganz herzlich beim Verlag



für das tolle Rezensionsexemplar bedanken!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen