Samstag, 26. November 2016

[Rezension] Wer will schon einen Rockstar? - Kylie Scott

Titel: Wer will schon einen Rockstar?
Autorin: Kylie Scott
Verlag: Egmont Lyx 
Seitenzahl: 384
ISBN: 
978-3-8025-9504-2
Originaltitel: Play

Band: 2 von 4



Reihe
Stage Dive
2. Wer will schon einen Rockstar?
3. Rockstars bleiben nicht für immer
4. Rockstars küsst man nicht 


Das hier war das Leben und der Tod und noch eine Unzahl an anderen Dingen, von deren Existenz ich niemals etwas geahnt hatte.
(S. 248)
Als Anne nach Hause kommt, weiss sie sofort, dass etwas nicht stimmt. Ihre Mitbewohnerin ist spurlos verschwunden - gemeinsam mit den meisten ihrer Möbeln und einer Menge unbezahlter Schulden. Um sich abzulenken begleitet sie eine Freundin auf eine Party, wo sie Malcolm trifft, Drummer der Rockband Stage Dive und ihr Schwarm seit Teeniezeiten. Er unterbreitet ihr ein sonderbares Angebot: Er hilft ihr aus der Klemme, wenn sie für eine Weile seine Freundin spielt...

Wie schon der erste Teil hat mich auch Band 2 sofort gepackt. Der Schreibstil ist super angenehm, lässt sich flüssig lesen, strotzt nur so vor Humor, steckt aber auch voller Gefühle. Perfekte leichte Lektüre eben, so wie ich sie nach einem langen Arbeitstag sehr schätze.

Die Jungs von Stage Dive haben wir alle schon im ersten Band kennengelernt. Während dieser noch von David, dem Gitarristen der Band, gehandelt hat, lernen wir in "Wer will schon einen Rockstar?" den Drummer Mal besser kennen. Dieser ist mit seiner irren, vorwitzigen und humorvollen Art ein echter Bookboyfriend und ja, ich bin definitiv sowas von verknallt in ihn.

Anne Rollins ist für Band 2, was Ev für Band 1 war; der weibliche Part. Sie war mir von Anfang an sympathisch, da sie eine sehr bodenständige, verantwortungsbewusste Person plus, sie arbeitet in einem Bücherladen, ich meine hallooho ;-) Sie durchlebt eine richtig schwere Zeit, denn ihre Mitbewohnerin, der sie vertraut hat, ist einfach so verschwunden und lässt sie mit Schulden und ohne viel Inneneinrichtung zurück. Da Anne für ihre kleine Schwester sorgen muss, ist sie mit ihrem Lohn allein ganz schön aufgeschmissen. Als sie Mal kennen lernt, ändert sich für sie alles, denn plötzlich zieht der Typ einfach so mir nichts, dir nichts, bei ihr ein und hilft ihr aus der Klemme. Der Deal: Sie soll seine Freundin mimen. Damit das klappt, darf kein Sex im Spiel sein, was Anne gerade recht kommt. Oder aber auch nicht, denn seit Teenageralter schwärmt sie für den Drummer...

Mit viel Humor und Gefühlen schreibt die Autorin die Geschichte von Anne und Mal nieder. Ich habe gelacht, mitgefiebert, mich gewundert und wurde von Mal verführt. Und ich habe (beinahe) die eine oder andere Träne verdrückt. Wenn überhaupt möglich, hat mir dieser Band noch besser gefallen, als der erste.

Band 2 spielt in Portland, USA. Hauptorte sind die Wohnung von Anne, ihre Arbeitsstelle, wie auch die Wohnung von Ev und David und der Proberaum der Band.

Mir hat es gut gefallen, dass die Handlungsorte etwas "gebündelter" waren, als im ersten Teil. Natürlich war es toll, die Jungs wieder zu treffen und noch besser kennen zu lernen, aber vor allem die Szenen mit Mal und Anne alleine in ihrer Wohnung haben mir besonders gefallen.


Anne Rollins ist eine wunderbare Protagonistin. Sie hat eine schlimme Vergangenheit, die nur nach und nach ans Licht kommt, kämpft täglich damit, kümmert sich um ihre jüngere Schwester und arbeitet hart für ihren Lebensunterhalt. Sie war mir sehr sympathisch, hat einen tollen trockenen Humor und es war mir eine Freude, sie zu begleiten.

Malcolm Ericson, Mal genannt, ist der Drummer von Stage Dive und ein richtiger Mädchenschwarm. Er ist fast schon irre, seine schrägen Ideen sind legendär und sein Humor ist atemberaubend (wenn auch manchmal etwas schockierend). Aber auch er hat seine dunkle Seite, seine Probleme und im Moment ein ganz besonders grosses, das er aber mit niemandem teilen mag, was ihn umso attraktiver und interessanter macht.

Die restlichen Mitglieder der Band, der Gitarrist David, Sänger Jimmy und der Bassist Ben, kommen wieder am Rande vor, was wieder grossen Spass gemacht hat. Ausser bei Jimmy, den mag ich nicht, bin aber auf sein Buch gespannt, vielleicht ändert sich meine Meinung ja noch.

Der zweite Teil der Stage Dive-Reihe besticht mit viel Humor, Liebe, Gefühlen und wunderbaren Charakteren. Leichte Lektüre, die trotzdem fesselt und perfekt zum Abtauchen ist.

Kommentare:

  1. Schön, dass es dir gefallen hat, ich mag die Reihe auch total :) Wobei ich erst den 3. dann den 2. gelesen habe, aus Versehen und dadurch schon gespoilert war :D

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
  2. Hi :)

    Kenne die Reihe noch gar nicht, aber ich glaube dass muss ich schnell nachholen. Dieses Buch hört sich sehr nach meinem Geschmack an!

    Liebe Grüße
    Luna

    http://luna-liest.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen