Donnerstag, 19. Mai 2016

[Abgebrochen] Essenz der Götter I - Martina Riemer



Titel: Essenz der Götter I
Autor: Martina Riemer
Verlag: Impress
Seitenzahl: 424
ISBN: 
978-3-646-60082-7
Band: 1 von 2

Reihe
Essenz der Götter
1. Essenz der Götter I
2. Essenz der Götter II


"Divinus" bedeutet "göttlich". Wir sind Abkömmlinge von göttlichen Wesen. Wir tragen die Essenz der Götter in uns.
(S. 26)


Klappentext
Loreen hat nach dem Tod ihrer Eltern alles verloren. Sie wird aus ihrer vertrauten Umgebung gerissen, von ihrem Freund getrennt und in ein Waisenhaus gesteckt. Seitdem lässt das rebellische Mädchen mit den violetten Haaren niemanden mehr an sich heran. Bis sie Menschen begegnet, die so anders sind, wie sie selbst sich schon immer gefühlt hat. Zu ihnen gehört auch der geheimnisvolle und schweigsame Krieger Slash. Von ihm erfährt sie, dass sie direkt von den Göttern abstammt und eine besondere Gabe hat, welche für einen seit Jahrtausenden geführten Krieg gebraucht wird. Zuerst versucht sie, vor ihrer Bestimmung zu fliehen, doch dann erkennt Loreen, dass sie sich ihrem Schicksal stellen muss. Es könnte nur mittlerweile zu spät dafür sein…


"Essenz der Götter" beginnt mit einem etwas verwirrenden Prolog, der den Leser mitten ins Geschehen wirft. Weiter geht es dann mit einer Rückblende ins "Damals", wo die Autorin über die Waise Loreen berichtet, die gerade eine sehr schwere Zeit durchmacht, und über drei spezielle junge Erwachsene, die einen wichtigen Auftrag haben. Die vielen Perspektivenwechsel sind ein wenig gewöhnungsbedürftig. Ebenso der Schreibstil der Autorin. Auf mich hat er irgendwie trivial und unreif gewirkt, ich konnte mich aber damit abfinden. Bis dann die Geschichte ins "Heute" gewechselt hat. Von da an ist die Geschichte im Präsens in der 3. Person gehalten. Dies ist die wohl einzige Kombination, die ich absolut gar nicht gerne lese. Und so ist mir dann auch recht schnell die Lust an der Geschichte vergangen.

Doch nicht nur der Schreibstil und die Zeitwahl haben mir nicht zugesagt, sondern auch die Geschichte an sich. Loreen verliert ihre Eltern und alles, was ihr wichtig ist, kommt in ein Heim und rebelliert auf ihre Weise ein wenig rum. So weit, so gut und ziemlich verständlich. Doch dann tauchen drei Fremde auf, die ihr recht schnell eröffnen, dass sie eine Divina ist, eine Nachfahrin der Götter, das sie natürlich ohne zu hinterfragen so hin nimmt. Dann erzählt sie das ihrem Freund, der das auch einfach so hin nimmt. Und obschon sie besagten Freund liebt, knutscht sie plötzlich mit einem der Fremden, den sie eigentlich nicht wirklich kennt. Und entschliesst, mit den Fremden mit zu gehen und ihren Freund zu verlassen. Und tut das dann doch nicht.
Alles in allem habe ich das als sehr unglaubwürdig empfunden. In einer Welt, in der keine Götter oder Magie offensichtlich bestehen, glauben zwei Teenies einfach so ein paar Wildfremden Menschen, dass es doch Götter gibt? Und ein Mädchen, das alles verloren hat, bis auf ihren Freund, betrügt ihn einfach und beschliesst ihn zu verlassen? Für mich nicht stimmig.

Was mich ein wenig verwundert hat, war die Einfallslosigkeit der Autorin. Slashious (genannt Slash) hat dunkle lange Haare und spielt Gitarre, seine Companions nennen sich Sky und Pure und Elderly. Die Dilogie heisst "Essenz der Götter", wobei Band 1 einfach "Essenz der Götter I" und Band 2 "Essenz der Götter II" heisst. Das alles zeugt nicht gerade von viel Einfallsreichtum, ist aber wohl Geschmackssache.


Nach 100 Seiten habe ich das Buch zur Seite gelegt. Vielleicht ein andermal. Die gewählte Zeitform in Präsens und 3. Person und die Unglaubwürdigkeit haben mir den Lesespass diesmal ziemlich schnell verdorben.

Kommentare:

  1. Guten Abend ;)

    ich kann dich verstehen das du das Buch abgebrochen hast. Ich denke, was ich so lese, wär es mir nicht anders ergangen. Nicht nur was den Schreibstil angeht, der ja doch sehr speziell ist, sondrn eben auch die Geschichte.

    Aber etwas gutes hat das ganze, man lernt gute Bücher wieder zu schätzen und nimmt sie nicht für selbstverständlich *gg*

    Dann viel Spass mit deinem neuen Buch, hoffe du hast damit wieder mehr Spass.

    Liebe Grüsse
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hei Alexandra

      Ja das stimmt, so lernen wir die wirklich guten Bücher mehr schätzen :)

      In meinem neuen Buch habe ich zum Beispiel gerade so einen Schatze gefunden <3

      Liebe Grüsse
      Katy

      Löschen
    2. Hi Katy,

      das freut mich zu hören. Ich muss gestehen, ich hab noch kein einziges Buch von Marissa Meyer gelesen. Dann wünsch ich dir aber weiter viel Spass mit dem Buch und geniess es.

      Liebe Grüsse
      Alexandra

      Löschen