Mittwoch, 7. Oktober 2015

[Rezension] Betrogen - P. C. Cast + Kristin Cast (Hörbuch)

Titel: Betrogen
Autorin: P. C. Cast und Kristin Cast
Verlag: Bastei LübbeAudio
Dauer: 309 Minuten

Sprecher: Marie Bierstedt
EAN: 
978-3-785-74311-9
Originaltitel: Betrayed
Reihe: House of Night, Band 2 von bisher 12






Zum Hörbuch "House of Night 2 - Betrogen"




Die Jungvampirin Zoey Redbird gewöhnt sich langsam an ihr Leben im House of Night und an ihre Funktion als Anführerin der Töchter und Söhne der Dunkelheit. Doch plötzlich werden in der Umgebung menschliche Schüler entführt und alle Zeichen deuten auf das House of Night hin. Zu allem Übel kennt Zoey die entführten  Jungs auch noch und taucht damit sofort auf dem Radar der Polizei auf. Als ihr Ex-Freund Heath entführt wird, beschliesst Zoey, unterstützt von ihren Freunden, sich auf die Suche nach ihm zu machen und kommt einem grausamen Geheimnis auf die Spur...


Der zweite Band der mehrteiligen House of Night-Reihe hat mich als Hörbuch wieder gut unterhalten. Die Sprecherin ist gut geeignet für Jugendbücher, auch wenn sie manchmal etwas zu fröhlich vorgelesen hat, wenn es um ernstere Themen ging. Ansonsten ist eine gute Portion Humor vorhanden, was ich sehr geschätzt habe. Die Geschichte war wieder gut verständlich, aber ich fand gewisse Dialoge einfach zu plump und unbeholfen.


Zoey Redbird wird immer wie selbstbewusster, was mir im Grossen und Ganzen gut gefällt, aber meiner Meinung nach etwas zu schnell passiert. 
Die Zufälle, die ihr im ganzen Buch zugute kommen, haben mich teilweise geärgert: 



Natürlich ist Zoey, die zwar immer noch irgendwie ein Bisschen Aussenseiterin ist, sehr begehrt bei den Jungs... sie datet - ganz klar - den schärfsten Jungvampir der Schule (wobei der auch noch übermässig poetisch und auch beschützend ist...), trifft sich nebenbei mit ihrem Ex Heath, der natürlich auch nicht die Finger lassen kann, und wie es der Zufall will ist da auch noch ein Lehrer, zu dem sie sich hingezogen fühlt - was scheinbar auf Gegenseitigkeit beruht. Natürlich sind Zoey's Kräfte die stärksten seit langem und sie ist echt DER Liebling der Göttin Nyx. Ach ja und ihre Freunde haben plötzlich auch ALLE eine starke Affinität zu einem Element - was sonst eigentlich eher selten ist, vor allem bei Jungs...
All dies ist für mich ein dicker fetter Minuspunkt - ich mag es einfach nicht, wenn der Protagonistin alles in den Schoss fällt und sie nichts dafür tun muss.



Die Männer in Zoey's Leben sind alle auf ihre ganz eigene Art perfekt, ihre Freunde ebenso. Genauer wird in "Betrogen" nicht auf die anderen Charaktere eingegangen, und so fehlt es ihnen eindeutig an Tiefe.


Die Story an und für sich war oft sehr vorhersehbar - bis auf einen kleinen Punkt, der mich tatsächlich überrascht hat.



Ein unterhaltsamer, aber etwas lascher zweiter Teil, der mich nicht vollständig überzeugen konnte und meiner Meinung nach nicht an den ersten Band rankommt. 

1 Kommentar:

  1. Hallo :-)

    Vor kurzem erst habe ich dieses Buch gelesen und fand es eigentlich ganz gut und werde bald Band 3 lesen.
    Das Einzige, was mich stört, ist dass Zoey immer sonst wie hoch in den Himmel gelobt wird und ihr jeder Kerl zu Füßen liegt. Naja, jedes Buch hat seine Ecken und Kanten.

    LG Vanessa
    vanessasbuecherregal.blogspot.de

    AntwortenLöschen