Samstag, 19. September 2015

[Rezension] Wie Sterne so golden - Marissa Meyer

Titel: Wie Sterne so golden
Autorin: Marissa Meyer
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 576
ISBN: 
978-3-551-58288-1
Originaltitel: Cress
Reihe: Die Luna-Chroniken, Band 3 von ?


Klappentext:

Seit ihrer Kindheit hat Cress die Erde nur aus der Ferne betrachten können. Unter stren-ger Aufsicht der bösen Königin Levana führt sie in ihrem Satelliten ein wenig abwechs-lungsreiches Leben. Doch immerhin hat sie sich mit den Jahren zu einer begnadeten Hackerin entwickelt und verschafft sich so Zugang zu Levanas geheimen Plänen. Da taucht plötzlich das Raumschiff von Cinder bei ihr auf, die ihr zur Flucht verhilft. Doch wird sie auf der Erde den Ritter in der glänzenden Rüstung finden, von dem sie 
                                                    immer geträumt hat?




Rezension



!!!ACHTUNG!!! 
Hierbei handelt es sich um Band 3 der Luna-Chroniken. Es können deshalb Spoiler vorhanden sein.

Die junge Hackerin Cress wird seit sie denken kann von der lunarischen Königin Levana festgehalten. Unter Aufsicht führt sie von ihrem voll ausgestatteten Satelliten aus Hackerangriffe auf die Erde aus. Eines Tages gelingt es ihr, Kontakt zur flüchtigen Cinder und deren Crew aufzunehmen und der Traum ihrer Flucht kommt in greifbare Nähe. 

Cinder versucht mit ihrer Crew weiterhin einen Plan auszuhecken, wie sie Levana Einhalt gebieten können. Unterstützt werden sie vom lunarischen Arzt Dr. Erland und dem Wächter Jacin, der zwar nicht unbedingt auf ihrer Seite steht, doch ganz bestimmt auch nicht auf Levanas. 

Cress war mir von Anfang an sehr sympathisch, obschon sie eher naiv ist. Sie unterschätzt sich selbst gewaltig und lebt in ihren Tagträumen, ist aber eine liebe, treue Seele, die sich natürlich in den verschlagenen Kapitän Thorne verliebt. Auch über Cinder erfährt man wieder einiges, sie macht eine tolle Wandlung durch, ebenso wie die anderen Charaktere. Als heimlicher Fan von Iko habe ich mich natürlich sehr über ihre Auftritte im Buch gefreut und bei manchen wunderbar geschmunzelt! 

Band 3 der Luna-Chroniken war der bisher stärkste Teil der Reihe. Unglaublich spannend und fesselnd, der Schreibstil wieder flüssig zu lesen, die Charaktere lernt man noch besser kennen und ... ach, lest es am besten selbst! 

Ich kann den nächsten Teil der Reihe kaum erwarten, leider kommt der erst Anfang nächsten Jahres. 

5 von 5 Cupcakes

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen