Sonntag, 2. August 2015

[Rezension] Efeuranken - Felicity Green

Titel: Efeuranken
Autorin: Felicity Green
Verlag: Neobooks Self-Publishing
Seitenzahl: 375
ISBN: 
978-3-738020-84-7

Reihe: Das Geheimnis von Connemara, Band 2 von 3

Klappentext:

Morrigan, die Phantomkönigin der Sidhe, hat Alice in die Anderswelt entführen lassen. Sie will sich Ciaras Seele bemächtigen, die in Alice wiedergeboren wurde. Doch so leicht wird Alice Ciaras menschliche Essenz nicht aufgeben – besonders nicht, ohne zu wissen, was für Ziele die undurchsichtige Feenkönigin verfolgt. 
Dylan sitzt unterdessen in der Welt der Menschen fest, nachdem er seine Magie aufgegeben hatte, um Alice hier zu beschützen. Einst hatte er seine magischen Fähigkeiten missbraucht, um Ciara in Alice wieder auferstehen zu lassen. Damit hat er eine Kette von Ereignissen in Bewegung gesetzt, deren tragische Folgen kein Ende zu haben scheinen. Doch die amerikanische Druidin Avalynn Wannaugh kommt ihm zu 

                                                    Hilfe und verzweifelt versucht Dylan nun, Alice zu retten und ihr damit seine Liebe zu 
                                                    beweisen. Als Alice und Dylan merken, dass es um viel mehr als ihr eigenes Glück geht, 
                                                    müssen sie sich entscheiden, ob sie den Preis dafür zahlen wollen, sich mit der 
                                                    mächtigen Morrigan anzulegen.



Rezension


!!!ACHTUNG!!! 
Hierbei handelt es sich um Band 2 der Trilogie "Das Geheimnis von Connemara". Es können deshalb Spoiler vorhanden sein.

Alice wurde in die Anderswelt entführt, wo die Phantomkönigin mit allen Mitteln versucht, an Ciara's Seele zu gelangen, die immer noch in Alice steckt. Gemeinsam mit der ihr zugewiesenen Dienerin Colleen versucht sie einen Fluchtplan auszuhecken um der Königin zu entkommen. 
Dylan indes versucht verzweifelt, in die Anderswelt zu gelangen um seine geliebte Alice zurückzuholen. Dabei wird er von den Druidinnen Claire und Avalynn unterstützt und auch Alice's Familie und die irische Gastfamilie steuern ihr Bestes dazu bei.
Langsam müssen beide einsehen, dass in der Anderswelt nichts so ist, wie es scheint, und dass etwas viel Grösseres dahinter steckt, als sie es erahnt haben.

Efeuranken hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen. Die Schreibweise der Autorin liest sich sehr leicht, man fliegt nur so durch das Buch. Alice und Dylan gewinnen noch mehr an Tiefe und auch die anderen Charaktere haben mich vollends überzeugt. Die Anderswelt finde ich sehr interessant, ich hätte sie mir total anders vorgestellt, aber die Vorstellung von Felicity Green finde ich ganz wunderbar!

Ich vergebe 5 von 5 Sternen weil mich die Geschichte richtig mitgerissen hat und ich Band 3 eigentlich jetzt schon gerne lesen möchte. Da muss ich aber wohl noch etwas warten...


5 von 5 Cupcakes

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen