Sonntag, 19. Juli 2015

[Rezension] - Wächter der Lüge - Sam Bowring

Titel: Wächter der Lüge
Autor: Sam Bowring:
Verlag: Blanvalet
Seitenzahl: 416
ISBN: 978-3-442-26944-0
Originaltitel: The Lord of Lies
Reihe: The Strange Threads, Band 2 von 2

Klappentext:
Er muss sich entscheiden: Macht oder Ehre ...
Der alternde Schwertkämpfer Rostigan muss den Wächtern, seinen ehemaligen Gefährten, entgegentreten, um das Land zu heilen. Doch zunächst steht ihm eine gnadenlose Armee unter dem Befehl eines Wahnsinnigen gegenüber, und er muss einen alten Freund, den er einst verriet, dazu bringen, ihm erneut zu vertrauen. Rostigan bleibt nur eine Möglichkeit. Er muss erneut Verrat begehen, seinen heiligsten Eid brechen und Mächte zum Leben erwecken, die er nicht kontrollieren kann.




Rezension



!!!ACHTUNG!!! 
Hierbei handelt es sich um Band 2 der Duologie "The Strange Threads". Es können deshalb Spoiler vorhanden sein.



Der alte Krieger und seine Bardin müssen sich mit den Wächtern verbünden, damit sie die grosse Magie endlich heilen können. Doch leichter gesagt als getan, denn Tarzi weiss immer noch nicht um Rostigan's wahre Identität, die anderen Wächter trauen ihm nicht und einer von ihnen ist zu allem Übel noch dem Wahnsinn verfallen. Verzweifelt versucht Rostigan alle Wächter zu vereinen, denn die Welt geht zugrunde. 

Sam Bowring ist eine rasante Fortsetzung gelungen. Seine Liebe zum Detail ist grandios und die Charaktere bekommen noch mehr Tiefgang als im ersten Teil. 

Einziger Minuspunkt ist die zu detaillierte Beschreibung gewisser Gräueltaten (ich gehe hier aus Respekt vor meinen Lesern nicht genauer darauf ein.) 
Dennoch hat dieser Minuspunkt den Lesespass nicht beeinträchtigt und ich habe das Buch innert kürzester Zeit ausgelesen. 

Für alle die spannende Fantasy suchen, die sich nicht endlos über dutzende Bände hinwegzieht!


5 von 5 Cupcakes

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen